Kretas Strände – Sandstrand von Falassarna

Ich kann mich noch ganz genau dran erinnern, als ich 2006 das erste Mal den Strand von Falassarna gesehen habe. Einen so feinsandigen Strand kannte ich vorher nur von Elafonissi, nur dass dieser hier wesentlich weniger Besucher hatte. Vielleicht kam mir das auch nur so vor, weil sich der Strand über eine Gesamtlänge von 2-3 Kilometern zieht und die Besucher sich entsprechend verteilen. Falassarna ist sehr weitläufig und teilt sich genau genommen in mehrere einzelne Strandabschnitte.


Die beiden zentralen Abschnitte sind die am besten besucht sind. Hier gibt es auch Liegen und auch die Möglichkeit einzukehren. Der feine Sand ist von weißer Farbe und an manchen Stellen findet man auch rötlichen Muschelsand. Ins Meer geht es flach hinein und man kann einige Meter stehend weiterlaufen. Das Wasser ist klar und falls der Wind mal nicht aus Westen kommt, ist die Farbe des Wassers türkis. Der Strand sieht dann besonders schön aus.

Weitläufiger Sandstrand von Falassarna
Der Sandstrand von Falassarna ist sehr weitläufig. Hier findet man selbst in der Hochsaison noch genügend Platz.

Lage und Anreise

Falassarna befindet sich ganz im Westen von Kreta. Der Strand liegt etwa 60km von Chania entfernt. Von Chania aus fährt man zunächst Richtung Kissamos und dann weiter hoch nach Platanos. Hier biegt man rechts ab. Der Weg durch den Ort ist leicht zu finden. Hat man Platanos passiert, geht es in Serpentinen wieder den Berg hinunter. Von hier hat man einen einmaligen Blick über den Strand und das Meer.

 

Versteckte und ruhige Buchten in Falassarna

Nördlich des Haupstrandes, hinter der kleinen Sanddüne und den Felsen, findet man zahlreiche kleine Buchten, die durch Felsen voneinander getrennt sind. Hier gibt es keine Liegen und Sonnenschirme mehr und auch keine weitere Versorgung mit Essen und Trinken. Auch verirren sich nur wenige Badegäste in diesen Bereich, dass man mit etwas Glück eine kleine Bucht für sich haben kann. Ich fand es hier immer am schönsten, auch weil es durch die Felsen etwas windgeschützter ist und das Meer noch ein Stück stiller ist. In diesem Bereich des Strandes ist auch genug Platz für FKK – jedenfalls außerhalb der Hochsaison.

Sandstrand von Falassarna mit Blick Richtung Norden
Der ganze Strand von Falassarna besteht aus feinem Sand. Hier lässt es sich wunderbar baden.

Das antike Falassarna

Wenige Autominuten nördlich des Strandes liegt das antike Falassarna. Hierbei handelt es sich um eine Ausgrabungsstätte des alten Hafens von Polyrinia aus vorchristlicher Zeit. In den Ruinen lässt sich noch immer die Stadtmauer erahnen und man findet Reste von Häusern, Gräbern und einem steinernen Thron vor. Ich finde, dass sich ein Besuch lohnt, wenn man nicht nur in Falassarna baden möchte und sich für Geschichte interessiert.

Unterkünfte und Tavernen

Ich mag die Gegend hier, weswegen ich auch schon 4 Mal hier übernachtet habe. Hier ist es noch nicht so touristisch erschlossen. Es gibt keine Hotelbunker in der Gegend. Nur kleine Hotels bzw. Ferienwohnungen oder Ferienhäuser und ein paar Tavernen. Der Sandstrand gehört zurecht zu den Besten in Griechenland. Und von hier aus kann man auch gut Westkreta von Elafonissi bis Chania erkunden.

Magnolia Apartments

Am häufigsten habe ich in den Magnolia Apartments übernachtet. 2008 zum ersten Mal. Die Magnolia Apartments liegen strandnah mit direktem Meerblick. Die Anlage besteht aus ein paar Studios und Apartments. In der oberen Etage befinden sich die Studios mit Terrasse. Unten direkt am Garten sind die Apartments. Die Ausstattung ist hochwertig und modern. In den Studios gibt es eine Schlafcouch. Die Apartments haben ein separates Schlafzimmer. Wer einen Fernseher mit Sattelitenempfang braucht, wird auch diesen vorfinden.

Von den Magnolia Apartments aus hat man direkten Meerblick.
Von den Magnolia Apartments aus hat man direkten Meerblick. Von der Terrasse oder unten im Garten kann man auch den Sonnenuntergang beobachten.

Mir haben die Studios besser gefallen, weil sie mehr Fenster als die Apartments haben und dadurch heller sind. Auch lässt sich von der Terrasse aus der Sonnenuntergang ein Stück besser beobachten.

Dieses Schild zeigt den Weg zu den Magnolia Apartment.
Dieses Schild zeigt den Weg zu den Magnolia Apartment. Man erreicht die Betreiber unter +302822041407 oder unter +306945605438

Die Magnolia Apartments lassen sich übrigens einfach in Falassarna finden. Sie liegen direkt an der Straße nach Norden und ein Hinweisschild zeigt einem den Weg. Vom Preis her habe ich 2011 pro Tag 48 Euro pro Nacht gezahlt, hier hatte ich vorher per Email reserviert. Ein Jahr zuvor bin ich spontan ohne Reservierung dort gewesen und habe für das gleiche Studio 40 Euro / Nacht gezahlt. Spontan hat man einfach die bessere Verhandlungsbasis.

Magnolia Apartments in Falassarna vom Strand aus fotografiert
Die Magnolia Apartments befinden sich 5 Minuten zu Fuß vom Strand von Falassarna entfernt. Es gibt mehrere Studios in der oberen Etage und ein paar Apartment unten mit direkten Zugang zum Garten.

Hotel Plakures

In Falassarna gibt es auch ein Hotel mit Restaurant. Hier war ich zwei Mal zum Abendessen. Das Hotel Plakures ist ein richtiges Hotel und hat einen guten Eindruck auf mich hinterlassen. Hier gibt es auch einen Pool. Ich hatte den Eindruck, dass es in dem Hotel sehr professionell zugeht und es sehr gepflegt ist. Das Essen hat mir jedenfalls gut geschmeckt. Ich bin mir nicht sicher, ob man das Hotelzimmer pauschal mit einem der großen Veranstalter buchen kann. Direkt geht das jedenfalls über die Webseite. Preislich finde ich die Angebote in Ordnung und angemessen.

Taverne Galasia Thea

Meine absolute Lieblingstaverne in Falassarna. Ich kann garnicht sagen, ob es jetzt am guten Essen oder an dem Ausblick oder an Stelios, dem Wirt, liegt. Ich finde, dass hier einfach alles stimmt. Hier kann man draußen und drinnen gut sitzen. Draußen sieht man den Sonnenuntergang noch ein Stück besser, aber wenn es doch mal etwas windiger ist, dann ist man drinnen besser aufgehoben.

In der Taverne Galasia Thea hat man einen wunderschönen Blick über Falassarna.
Ein Besuch der Taverne Galasia Thea lohnt sich besonders. In leicht erhöhter Lage kann man den ganzen Sandstrand von Falassarna überblicken. Von hier aus kann man beim Abendessen auch wunderbar den Sonnenuntergang beobachten.

Stelios ist ein kleiner Star und wirklich netter Wirt. Und wenn es nicht zu voll ist, dann setzt er sich auch gerne an den Tisch. Er spricht übrigens auch ein wenig Deutsch und Karaoke macht er auch gerne.