Kategorien
Orte

Plakias auf Kreta

Plakias ist ein kleiner Ort an der Südküste Kretas, der in den frühen 1960ern noch ein Fischerort war und sich inzwischen zu einem Touristenort gewandelt hat. Nicht ganz grundlos ist der Küstenort beliebt bei Pauschal- und Individualtouristen, die in Plakias Urlaub machen wollen.

Der Ort bietet einem viel Abwechslung in Laufweite. Tagsüber lädt der etwa 1200 Meter lange Sandstrand zum Baden ein. Zum Nachmittag hin locken die zahlreichen Restaurants und Cafés zum kulinarischen Verweilen mit Blick auf die Bucht und das Meer. Später am Abend gibt es dann die Möglichkeit eine der Bars in Plakias zu besuchen und bis in die frühen Morgenstunden die griechische Gastfreundschaft zu genießen. Alles ist möglich, aber auch nur in so einem Maße, dass es nicht übertrieben ist und man denken könnte, es wäre eine Partyhochburg wie z.B. Malia an der Nordküste. Nein, es ist die gelungene Mischung, die den Ort ausmacht. Von allem etwas, aber nicht zu viel.

Lageplan Plakias

Anfahrt nach Plakias

Der kleine Ort liegt an einer Bucht an der Südküste Kretas und gehört zur Gemeinde Agios Vasilios, der Präfektur Rethymno. Durch den Ort fließt ein kleiner Bach in die Bucht, der den Ort in einen West- und einen Ostteil trennt. Der westliche Teil ist der ältere der beiden und gehört zum Ort Sellia. Der östliche Teil ist dem kleinen Bergdorf Mirthios (aka Myrthios) zugehörig.

Luftaufnahme von Plakias
Plakias auf Kreta von oben aufgenommen.

Zum Ort kommt man aus drei Richtungen. Vom Westen aus Sellia her führt eine asphaltierte Straße runter nach Plakias, direkt von Mirthios gibt es eine kleine Straße hinunter durch den Olivenhain, oder man erreicht den Ort über die Landstraße aus Richtung Lefkogia.

Möchte man mit dem Auto vom Flughafen Heraklion nach Plakias, so fährt man am besten vom Flughafen die „Autobahn“ in Richtung Westen bis nach Rethymno und fährt von dort aus nach Süden in Richtung Armeni / Spili. Durch Armeni fährt man geradezu durch und biegt dann nach etwa weiteren 8 Kilometern rechts ab in Richtung Koxare / Plakias. Jetzt geht es noch ein Stück an der beeindruckenden Kourtaliotiko-Schlucht entlang weiter, um die Kurve am Ende der Schlucht, und an der Straßengabelung im Ort Asomatos nach links in Richtung Lefkogia / Plakias. Nach weiteren wenigen Minuten hat man dann sein Ziel erreicht.

Die Fahrt mit dem Auto vom Flughafen Heraklion nach Plakias dauert etwa 90 Minuten und lässt sich recht gut fahren. Besonders zügig ist man im Norden auf der „Autobahn“ unterwegs. Wer eine Pause braucht, für den bieten sich die Orte Bali und Panormo an. In Bali gibt es z.B. auch einige gute Sandstrände.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Plakias

Im Ort selber gibt es nicht so viele Sehenswürdigkeiten, um einen ganzen Tag zu füllen. Dennoch gibt es in der näheren Umgebung viele Möglichkeiten, die es einem nicht langweilig werden lassen.

Wanderung zur alten Mühle

Da wäre z.B. die alte Mühle von Plakias (Old Mill), zu der es sich lohnt einen Abstecher zu machen. Zu ihr kommt man leicht von der Jugendherberge aus, denn ab hier ist der Weg ausgeschildert. Wer möchte, kann natürlich noch weiter hoch nach Mirthios durch den Olivenhain wandern. Von oben hat man auch einen schönen Ausblick auf die Bucht. Der Wanderweg ist auch auf dieser Beschreibung gut nachvollziehbar.

Balkon mit Ausblick auf die Buch von Plakias
Von Myrthios aus hat man einen wunderschönen Meerblick auf die Bucht und auf Plakias.

Wanderung zum Strand von Damnoni

Diese Wanderung ist nicht sehr spektakulär, aber einfach und auch für kleine Kinder gut machbar. Los geht es an der Brücke in Plakias am Strand entlang Richtung Osten. Es geht bis ans Ende und noch am Plakias Bay Hotel vorbei in Richtung Olivenhain. Hier endet der Weg auch gleich und teilt sich in weitere Wege in alle Richtungen auf. Hier einfach den Weg rüber durch den Olivenhain gehen und immer geradeaus bis man wieder auf einen Wirtschaftsweg kommt. Diesen geht man nach rechts weiter, bald wird er zu einem Trampelpfad. Geradeaus weiter geht es, bis der Pfad auf eine Kreuzung endet, die mit ihren vielen Richtungen etwas für Verwirrung sorgt. Hier folgt man dem Weg, der zwischen dem Hotel Damnoni Bay und dem Hapimag Resort hindurch geht. Am Ende angelangt, hat man sein Ziel, dem Strand von Damnoni, erreicht.

Strandabschnitt am Domnoni Beach bei Plakias
Den Strand von Damnoni findet man nicht weit entfernt von Plakias. Hier ist auch das Hapimag Resort zuhause.

Bootstour zum Palmenstrand von Preveli

Der Palmenstrand von Preveli ist einer der bekannten Ausflugsziele von Kreta, so steht er doch in jedem Reiseführer. Zum Strand kommt man entweder zu Fuß, mit dem Auto oder dem Boot. Wer mit dem Boot hierher möchte, der hat von Plakias aus die Möglichkeit hierher zu fahren. In der Saison im Sommer geht es 2x täglich zum Strand von Preveli. Das erste Boot fährt um 11:30 Uhr los und bringt einen direkt zum Strand. Und die 2. Möglichkeit hat man um 12:30 Uhr. Zurück geht es dann um 15:30 Uhr und um 16:30. Weitere Informationen kann man auf dieser Webseite nachlesen.

Kreta Strände - Preveli Palmenstrand
Im Frühling findet man den Strand von Preveli noch fast menschenleer vor.

Reiten in Plakias

Reitfreunde haben in Plakias gute Möglichkeiten ihrem Hobby nachzugehen. Ganz in der Nähe von dem Ort können erfahrene Reiter geführte Touren auf dem Rücken der Pferde machen. Auch gibt es die Möglichkeit mit einem Esel oder Pony auch alleine die Gegend zu erkunden. Ebenso lässt sich sein Reitgeschick bei Reitstunden verbessern. Zu finden ist das alles im Horse Riding Center, welches etwas östlich des Ortes an der Landstraße nach Lefkogia zu finden ist. Geöffnet ist von 08:00 Uhr – 14:00 Uhr und von 16:00 Uhr – 20:00 Uhr. Wenn es sehr heiß ist zum Schutz der Tiere entsprechend kürzer.

Esel reiten in Plakias
In der Nähe von Plakias gibt es einen Reiterhof. Hier kann man auch einen Esel mieten, um z.B. mit dem Kind die Gegend zu erkunden.

Kitesurfen in Plakias

Wenn der Wind günstig steht und ordentlich pustet, ist der Ort auch wunderbar zum Kitesurfen geeignet. Ich habe hier schon oft Kiter beobachtet, wie sie parallel zum Strand hin und her gesurft sind.

Ausflug von Plakias nach Rethymno

In Plakias kann es gerne mal vorkommen, dass es sehr stark windet. Am Strand kann man in dem Ort beim starken Nordwind nicht bleiben, auch wenn ein kostenloses Sandpeeling den Sparfuchs vielleicht reizt. Also was tun?

An solchen Tagen bietet sich ein Ausflug an die Nordküste an, um sich z.B. die Sehenswürdigkeiten von Rethymno anzusehen. Mit dem Auto ist man in nur etwa 30-40 Minuten dort und einmal angekommen kann man Rethymno den ganzen Tag lang entdecken.

Rimondi Brunnen mit seinen drei Löwen
Der Rimondi Brunnen wurde gebaut, um die Einwohner von Rethymno mit Wasser zu versorgen.

Strände Plakias

Direkt in Plakias gibt es an der Promenade den etwa 1,2 km langen Sandstrand. Der Strand ist so lang, dass es hier auch in der Hauptsaison nie übervoll ist. Der Strand ist sandig, im Wasser auch, an manchen Stellen aber auch mit groben Kies und Steinen bzw. auch mit diesen Felsplatten im Meer.

Am Strand gibt es hier und da kleine Cafes / Bars, bei denen man sich mit Eis oder Getränken und kleinen Snacks versorgen kann. Strandliegen und Sonnenschirme findet man hier auch.

Der Sandstrand von Plakias
Der Strand ist in Plakias sehr gut zum Baden geeignet. Auch in den Sommermonaten ist es hier nicht zu voll.

Wer es etwas abgeschiedener mag, der findet im Westen hinterm Ort in Richtung Sellia kleine Gelegenheiten zum Baden. Optisch finde ich es hier schöner. Auch ist es hier etwas ruhiger.

Andere Strände in der Umgebung

Wer mal einen anderen Strand in der näheren Umgebung sehen möchte, der kann von Plakias zum Damnoni Strand laufen. Fahren geht natürlich auch. Der Strand liegt östlich vom Ort, hier befindet sich auch das Hapimag Resort.

Von der Beschaffenheit des Strandes ist es hier ähnlich wie am langen Sandstrand von Plakias. Nur finde ich, dass am Damnoni etwas voller ist. Nichts für mich jedenfalls, mir ist da mein Geheimtipp wesentlich lieber.

Geheimtipp – Peristeris Beach und Amoudi Beach

Nicht direkt im Ort und nur mit dem Auto erreichbar. Der Strand ist noch recht unerschlossen und entsprechend wenig besucht. In etwa 20 Minuten Entfernung in Richtung Westen findet man einen schönen Sandstrand, der sich Peristeris Beach nennt. Der eignet sich auch gut als Alternative, wenn es im Ort mal wieder einen starken Nordwind gibt.

Kreta Strände - Peristeris Beach
Eins meiner Lieblingsstrände ist der Peristeris Beach in der Nähe von Rodakino.

Etwas näher an Plakias dran liegt der Amoudi Beach, der auch in der Nähe vom Damnoni Beach liegt. Hier fließt ein kleiner Bach ins Meer, an dem man wunderbar mit seinen Kindern kleine Dämme bauen kann. Den Amoudi Beach findet man von Plakias aus gesehen in östlicher Richtung.

Kreta Strände - Amoudi Beach
Am Amoudi Strand gibt es einen kleinen Bach, der ins Meer fließt und der sich wunderbar zum Bauen von kleinen Staudämmen eignet.

Essen und Trinken

Es gibt sehr viele Möglichkeiten in Plakias Essen zu gehen oder einfach nur etwas zu trinken. Die meisten Tavernen und Bars findet man in der Nähe der kleinen Brücke im westlichen Teil des Ortes. Hier gibt es eigentlich alles, ob nun die Eisdiele, das kleine Kafenion, die Pizzeria oder die typisch griechische Taverne.

Plakias an der Hafenmole
Von der Hafenmole hat man einen guten Blick auf den Sandstrand von Plakias und die daniederliegenden Berge.

Einkaufen

Im Ort gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Viele Supermärkte, von denen der größte am östlichen Ortsrand am großen Parkplatz, nahe des Alianthos Beach Hotels, liegt. Hier kann man auch außerhalb der Saison alles notwendige einkaufen. Neben dem Supermarkt befindet sich auch der Bäcker, der wirklich gutes Brot, riesige leckere Croissants und zahlreiches anderes Gebäck herstellt und verkauft. Im Winter hat er zwar für Besucher geschlossen, seine Ware wird aber weiterhin nebenan im Supermarkt in Plakias verkauft.

Ansonsten gibt es noch viele andere Geschäfte in Plakias. Auch eine Apotheke findet man versteckt in einer Seitenstraße (siehe Karte). Kleine und große Geschäfte mit Krimskrams und Souvenirs findet man an der Promenade am Strand. Hier gibt es auch Autovermietungen, falls man sich ein Auto mieten möchte.

Geldautomat in Plakias (ATM)

In Plakias gibt es mehrere Geldautomaten. Einen findet man – oder man findet ihn eher schlecht – an der Promenade bei einer Autovermietung, nahe der Brücke über den Bach.

Leichter findet man aber den Geldautomaten am Hotel Alianthos Beach. Gleich an der Ecke. Dieser Geldautomat gibt einem auch außerhalb der Saison Geld.

Geldautomat in Plakias am Alianthos Beach Hotel
An der Ecke am Alianthos Beach Hotel kann man in Plakias Geld am Geldautomaten abheben.

Unterkunft

Es gibt sehr viele Möglichkeiten in Plakias zu Übernachten. Ganz klar ist dies dem Tourismus geschuldet. Alles ist drin, ob einfach in der Jugendherberge, dem Zeltplatz oder einfach in einem der vielen Hotels oder den zahlreichen Apartments, die sich im Ort anmieten lassen. Für jeden Geschmack lässt sich hier eine Unterkunft finden.

Zelten und Camping

Es geht. Ich habe hier auch schon ein Mal ein paar Tage gezeltet. Hat es mir Spaß gemacht? Nein, eher nicht. Ich kann mich noch ziemlich genau erinnern, wie ich versucht habe, meine Alu-Heringe in den harten Boden zu bekommen. Und auch an das wirklich warme Zelt, in dem ich wirklich nicht gut geschlafen habe. Ich weiß auch noch, wie voll die Sanitäranlagen immer waren und in welchem Zustand sie damals waren.

Ich mache gerne Camping, in Frankreich, auf sehr guten Campingplätzen. Aber auf Kreta? Nein, ich habe 4 Campingplätze auf Kreta kennengelernt und keiner hat mich überzeugt. Und so günstig fand ich die Übernachtung auch nicht. Ich lege lieber 10 Euro pro Nacht drauf und übernachte in einem einfachen Apartment, Studio oder Room. Wer es doch testen will, hier ist der Link zur Facebookseite von Apollonia Camping Plakias.

Den Zeltplatz findet man übrigens in Plakias gleich neben dem großen Supermarkt am Ortseingang, wenn man aus östlicher Richtung von Lefkogia kommt.

Campingplatz in Plakias
Der Campingplatz in Plakias.

Hotels und Apartments

Es gibt wirklich viele Hotels in Plakias. Ebenso viele Apartments. Selber besucht habe ich keines im Ort, weil es mir bisher oben in Mirthios immer besser in den Village Apartments gefallen hat. Ich mag halt diesen Ausblick und das etwas ruhigere lieber als in Plakias zu übernachten. Aber alles hat auch Vor- und Nachteile. Von Mirthios muss man morgens z.B. mit dem Auto runter nach Plakias zum Bäcker fahren, um sich seine Brötchen zu holen. Usw.