Post, Paket, Brief, Postkarte und Porto – Versand aus Kreta

Spätestens wenn man auf Kreta etwas per Brief, Postkarte oder Paket verschicken möchte, stellt sich einem die Frage: „Was muss getan werden, damit die Sendung das Ziel erreicht?“. Meist ist es nur die klassische Postkarte, die man in seine Heimat zu Freunden und Verwandten senden möchte. Manchmal soll es ein Brief sein. Und gelegentlich auch mal ein Paket.


Doch was muss man beachten? Was kostet das Porto? Wo finde ich eine Post oder einen Briefkasten?

ELTA (ΕΛΤΑ), die Post in Griechenland / Kreta

Die Post in Griechenland nennt sich ELTA (griechisch: ΕΛΤΑ bzw. Ελληνικά Ταχυδρομεία). Wahrzeichen und Symbol ist Hermes der Götterbote. Seit der Gründung im Jahr 1828 bietet sie die für eine Post üblichen Postdienste an. Weitere sind u.a. Finanzdienstleistungen und Versicherungsdienstleistungen. Sie hat ein recht großes Filialnetz mit rund 1400 Standorten in Griechenland.

Postfilialen auf Kreta lassen sich mehr oder weniger leicht auf der Webseite der ELTA recherchieren. Hierbei muss man allerdings wissen, in welcher Präfektur sich auf Kreta gerade befindet (Iraklio, Rethymno, Chania oder Lasithi), um die Suchmaske auszufüllen.

Postkarte, Brief und Porto

Postkarten auf Kreta findet man an allen Ecken. Zumindest in der Reisesaison. Briefmarken kann man in der Regel gleich im Geschäft mit kaufen. Alternativ gibt es in manchen Hotels auch die Möglichkeit Briefmarken zu erwerben oder man kauft sie in einer Postfiliale.

Das Porto für eine Postkarte von Kreta nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz kostet 0,85 Euro. Das Porto für einen kleinen Brief bis 20 Gramm kostet auch 0,85 Euro.

Wenn der Brief schwerer als 20 Gramm ist oder eine andere Größe als 165 x 245 mm (maximalen Dicke von 5 mm) hat, erhöht sich der Preis für den Versand aus Griechenland nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

Das alles wird in der Berechnung des Portos etwas komplizierter, kann aber leicht auf der Webseite der ELTA selber recherchiert werden.

Hinweis: Es gibt 2 Arten von Beförderungsklassen für Briefe. 1. Class ist die Beförderung mit Priorität (“PAR AVION”, “BY AIR MAIL”, “PRIORITAIRE” or “PRIORITY”) . Damit ist eigentlich die Beförderung per Luftpost gemeint. Das nutzt man also, wenn man es eilig hat. Postkarten werden üblicherweise immer normal befördert. Also mit der normalen Beförderungsklasse, die 2. Class.

Postkartenmotive auf Kreta
Postkarten gibt es in der Saison an annähernd jeder Ecke. Nicht immer sind alle Motive von Kreta.

Briefkasten auf Kreta

Briefkästen auf Kreta gibt es an viele Ecken und sind eigentlich nicht übersehbar. Sie sind gelb lackiert und haben in blauer Schrift das Wort „POST“ aufgedruckt und als Zeichen den Kopf des Hermes mit der Schrift „ΕΛΤΑ“.

Entleerungszeiten sind – anders als in Deutschland – nicht mit einem Schild am Briefkasten notiert. Zumindest nicht an denen, die mir auf meinen Reisen begegnet sind. Was ich aber gerne bestätige, dass auch die unscheinbarsten und entlegensten Briefkästen entleert werden. Jedenfalls kamen alle meine Postkarten auch am Ziel an, die ich von diesen verschickt habe.

Paket oder Päckchen versenden

Manchmal möchte man ein Paket oder ein Päckchen von Kreta nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz versenden. Günstig ist das nicht und ich würde fast wetten, dass man günstiger mit Mehrgepäck bei seinem Rückflug kommt.

Das Porto kann man sich auch hier wieder auf der Webseite der ELTA berechnen lassen. Als Beispiel: Ein Paket mit 1 kg Gewicht und 2. Class Priorität kostet 22,76 Euro (Versand von Kreta nach Deutschland).

Neben der Gewichtsbeschränkung von 25 kg pro Paket, gibt es noch Größenbeschränkungen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass ein Paket maximal 1,5 Meter in der Abmessung haben darf und hierbei einen Umfang von 3 Meter nicht übersteigen darf.